Bob und Pep


Sonntag, 15. September 2013 um 22:44 Uhr

BobBob und PepPepHallo, mein Name ist Bob, wie man unschwer erkennen kann, bin ich verwandt mit Batman.

Geboren bin ich im Mai 2013. Ich bin sehr zutraulich und würde so gerne meine eigenen Menschen zum Schmusen haben.

Da ich als kleines Kätzchen dringend einen Spielkameraden brauche würde ich mich freuen, wenn ich meinen Kumpel Pep, das Tigerchen, mitnehmen kann. Pep ist etwas jünger als ich und erst im Juli geboren, daher auch noch etwas schüchtern. Mit mir gemeinsam, in einem neuen Zuhause, würde er aber sicher schnell auftauen und wir mit unseren neuen Besitzern viel Spaß haben.


Tierfutter-Sponsoring


Dienstag, 11. September 2012 um 22:36 Uhr

Erneut kann durch die Initiative der Firma Robin Hood Tierheimservice dem Tierschutzverein aktive Katzen- und Tierhilfe Ludwigsburg e.V. hochwertige Tiernahrung kostenlos zur Verf?ügung gestellt werden.
Wie schon in den Jahren 2010 und 2011 konnten die Mitarbeiter der Firma Robin Hood Tierheimservice zahlreiche Firmen aus dem Kreis Ludwigsburg und Umgebung aktivieren, Futtersortimente f?r den Tierschutzverein aktive Katzen- und Tierhilfe e.V. zu sponsern.

Hier können Sie die Liste der Sponsoren einsehen.


NOTFALL Gismon


Sonntag, 09. September 2012 um 15:14 Uhr

GismonHallo,Gismon meine Dosenöffner, bei denen ich leider nicht mehr bleiben kann, nennen mich Gismon. Ich bin ein Kater und 1,5 Jahre alt, kastriert und gechipt. Ich mag Menschen und bin sehr verschmust. Meine Artgenossen mag und brauch ich nicht. Deshalb suche ich einen schönen Einzelplatz, bei dem ich meine Menschen ganz für mich alleine habe. Einen Platz als Freigänger würde mir gefallen. Mir reicht aber auch ein schönes Plätzchen als Wohnungskatze, mit gesicherten Balkon. Viel wichtiger ist mir aber, dass ich liebe Menschen finde, die gerne und viel mit mir schmusen.


NOTFALL Bärbel


Montag, 30. April 2012 um 19:49 Uhr

BärbelBärbelBärbel ist ca. 13Jahre alt. Eine ruhige Katze, die sicher einige Zeit brauchen wird um sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen. Sie sollte in Zukunft wenigstens einen gesicherten Balkon nutzen können, da sie seither als Freigängerin gelebt hat. Bärbel sucht dringend ein neues Zuhause da ihr Herrchen seinen Wohnort aufgibt.



Giftköderalarm


Montag, 05. Juli 2010 um 16:47 Uhr

Leider gibt es sie immer wieder - Tierhasser, die Giftköder auslegen. Ein wahrer Alptraum für jeden Tierbesitzer.

Die Internetseite Giftkoeder-Alarm ist eine private Initiative und es werden dort Giftköderfälle gemeldet und veröffentlicht.

http://www.giftkoeder-alarm.de/









Die Initiative kann nur durch viel Unterstützung existieren. Je mehr Tierhalter diese Seite kennen und weiterverbreiten, Giftköderfälle melden, auch ihren Tierarzt bitten Vergiftungsfälle in der Praxis sofort an den Giftköderalarm weiterzuleiten, je größer ist die Chance andere Tierhalter rechtzeitig zu warnen und Unheil zu verhindern.


Aktion wir tragen schwarz


Samstag, 03. Juli 2010 um 19:49 Uhr

Schwarze SchleifeWir machen mit bei der Aktion - "Wir tragen schwarz, solange das Öl fließt!" - mit. Eine Aktion der Initiative Schule und Tierschutz Schüler für Tiere e.V.

Am 22. April 2010 begann das Fiasko der BP-Ölbohrplattform im Golf von Mexiko. Täglich fliessen bis zu 800.000 Liter Öl ins Meer, die schlimmste Umweltkatastrophen aller Zeiten. Zehntausende Tierarten sind bedroht. Viele See- und Küstenvögel verenden qualvoll. Der Ölteppich ist inzwischen mehr als 25.000 Quadratkilometern, erste Ausläufer haben die Küsten erreicht, verklebte Seevögeln, Schildkröten, Fische und Delfine. Vom Ökosystem gar nicht zu reden. Das Öl gefährdet Tier- und Pflanzenwelt und noch ist das Ende nicht in Sicht.

schuelerfuertiereZitat Initiative SCHULE UND TIERSCHUTZ SCHÜLER FÜR TIERE E.V.

Mit dieser Aktion möchten wir ein Zeichen setzen! Dieses Zeichen soll unsere Trauer und Verzweiflung über diese verheerende Mitweltkatastrophe sichtbar machen und als Mahnung gelten. Als Mahnung dafür, dass unser vernichtender Umgang mit Mensch, Tier und Natur ein Ende haben muss.

Tragt jeden Tag eine schwarze Schleife, solange das Öl fließt. Ihr könnt sie am Handgelenk, am Finger, am Knöchel, um den Hals - überall dort, wo man sie gut sieht - tragen. Außerdem könnt ihr zusätzlich eine schwarze Schleife an der Antenne eures Autos, am Fahrrad, am Rucksack usw. befestigen. Seid kreativ!

Wenn es zur Fußballweltmeisterschaft so viele Menschen schaffen - nur für ein Spiel - Fahnen überall sichtbar zu machen, dann wird es uns erst recht gelingen, eine Welle in SCHWARZ um die Erde zu schicken.

Bitte helft alle, diese Aktion zu verbreiten und macht mit!!!


Die schwarze Schleife darf gerne mitgenommen werden.


© aktive Tierhilfe Ludwigsburg